Tierrettung am ersten Schultag

von Manuel KitzlerZuletzt am Donnerstag, 9. September 2021 geändert.
Bislang 793x gelesen.

Am Morgen des 06. September 2021 wurde die Feuerwehr Krems zu einer Tierrettung nach Gneixendorf alarmiert (siehe auch das Alarmierungsprotokoll). Nach ersten Angaben des Anrufers, steckte ein Reh in einem Sickerbecken fest.

 

Die alarmierte Hausmannschaft der Hauptwache fuhr unverzüglich mit einem Hilfeleistungsfahrzeug zu.

Gleichzeitig verständigte die Bezirksalarmzentrale den zuständigen Jäger. 

Am Einsatzort angekommen, wurde unverzüglich die Rettung des Tieres eingeleitet. Hierzu rüstete sich ein Mann mit einer Wathose aus. Gesichert mit einer Rettungsleine, ging der Retter ins Wasser vor.

Als es schließlich wenig später erreicht werden konnte, zogen die verbliebenen Kräfte am Beckenrand das Reh gemeinsam mit dem Retter aus dem Wasser.   

(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer

Als der Jäger am Einsatzort angekommen war, konnte das augenscheinlich unverletzte Tier an ihn übergeben werden. Danach war der Einsatz für die Feuerwehr Krems abgeschlossen und die Einsatzkräfte  konnten in die Zentrale einrücken.