Feuerlöscher Überprüfung

von Markus FaschingZuletzt am Mittwoch, 13. Oktober 2021 geändert.
Bislang 28x gelesen.

Tragbare Feuerlöscher (TFL) sind wichtige Geräte für die Entstehungsbrandbekämpfung. Ihr Gebrauchswert hängt in hohem Maße auch von der richtige Wartung ab.
 
Rechtslage:
Die regelmäßigen Instandhaltungen für TFL kommen aus verschiedenen Vorgaben (Normen, Verordnungen, etc.) . Wir geben Ihnen hier einen kurzen Überblick:
 

 

Wie viele und welchen Feuerlöscher benötige ich?:
Für die Berechnung der erforderlichen Anzahl an Löschgeräten für die Erste und Erweiterte Löschhilfe ist die Technische Richtlinie Vorbeugender Brandschutz - TRVB 124 F 2017 - anzuwenden.

Für den Wohnbereich empfehlen wir grundsätzlich Wasser- bzw. Schaumlöscher (Brandklasse A oder AB), da beim Einsatz von Pulverlöschern die Sicht im geschlossenen Raum deutlich beeinträchtigt wird. Durch das Löschmittel Pulver kommt es auch zu einer deutlichen Verschmutzung, weit über den Brandschaden hinaus.

 

Überprüfung des Feuerlöschers:

Grundsätzlich ist der TFL alle 2 Jahre zu Überprüfen. 

Zur Sicherstellung, dass tragbare Feuerlöscher während der Lebensdauer ihre Funktion behalten, wurde ein neuer Wartungsplan nach ÖNORM F 1053:2021 entwickelt. Nach 20 Jahren (ggf. nach Herstellervorgaben auch schon früher) sind Feuerlöscher auszuscheiden.

Grafik NÖ LFV-Brandaus/M.FischerGrafik NÖ LFV-Brandaus/M.FischerGrafik NÖ LFV-Brandaus/M.Fischer

 

Wo bringe ich den Feuerlöscher zur Überprüfung hin?
Sie können ihre Feuerlöscher jederzeit (am besten Mo-Fr zwischen 6-18 Uhr) zur Feuerwehrzentrale Krems in der Austraße 33 bringen.
Wir nehmen ihren Feuerlöscher gerne entgegen und 1x in der Woche (Tag variiert) kommt eine externe Firma zu uns und prüft alle abgegebenen Feuerlöscher.

 

Eigenkontrolle:
Unabhängig von der erforderlichen regelmäßigen Instandhaltung durch Sachkundige hat der Betreiber (vorwiegend von gewerblichen Betriebsanlagen, aber auch vergleichbarer Nutzungen wie z.B. öffentliche Gebäude, Schulen, Kindergärten, Krankenhäuser, Pflegeheime, Veranstaltungsstätten, etc.) regelmäßige dokumentierte Eigenkontrollen in periodischen Abständen (monatlich bis max. vierteljährlich) durchzuführen.
 
Dabei ist zu achten auf:

 

Entsorgung:
Die Feuerwehr Krems entsorgt keine Feuerlöscher!
Bitte bringen Sie ihren ausgeschiedenen Feuerlöscher zu einem befugten Entsorgungsbetrieb.
 

 

Sollten Sie noch Fragen haben, oder möchten Sie einen Schulungstermin vereinbaren, dann wenden Sie sich am besten per E-Mail an vorbeugenderbrandschutz@feuerwehr-krems.at

<--- zurück zum Übersichtsbericht Vorbeugender Brandschutz