Einsatzübung in einer Schlosserei in Palt

von Manuel KitzlerZuletzt am Donnerstag, 21. Oktober 2021 geändert.
Bislang 595x gelesen.

Am Samstag Vormittag, den 15. Oktober 2021, wurde die Hauptwache der Feuerwehr Krems von der Feuerwehr Palt zu einer Einsatzübung eingeladen. Die Hauptwache nahm mit einem Tanklöschfahrzeug und der neuen Drehleiter teil.

Die Übungsannahme: Nach einer Explosion in der Schlosserei galt es mehrere Menschenrettungen durchzuführen, den Brandherd zu lokalisieren und abzulöschen. Um es realistischer zu gestalten wurde das Übungsobjekt mittels Nebelmaschine künstlich verraucht.

Während sich die Feuerwehren Palt und Mautern um die Menschenrettungen im Inneren des Gebäudes kümmerten, wurde die Feuerwehr Krems zur Rettung einer Person von einem Silo beordert. Diese verunglückte Person galt es schonend zu retten.

Für die rasche Rettung rüstete sich ein Mitglied mit Atemschutz aus, um vor den gefährlichen Stoffen geschützt zu sein. Im nächsten Schritt wurde die Trage am Leiterkorb befestigt und mit der Rettung begonnen.

In geübten Handgriffen konnte die bewusstlose Person vom Silo in die Trage gelegt und auf sicherem Boden zu einem vordefinierten Sammelplatz gebracht werden, wo sie an den Übungsleiter (angedachter Rettungsdienst) übergeben wurde.
Im Anschluss wurde der Wasserwerfer am Korb befestigt und eine Schlauchleitung von einem Tanklöschfahrzeug zur Drehleiter gelegt.

Gemeinsam mit Feuerwehr Palt wurde das Objekt von oben bewässert.

Als der Übungsleiter schließlich gegen halb 12 "Brandaus" verkündete, wurde mit den Aufräumarbeiten begonnen.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen und den anregenden Gesprächen,  konnte für die Mannschaft aus Krems die Übung beendet und gegen 13 Uhr die Heimfahrt angetreten werden. 

Die Feuerwehr Krems bedankt sich bei den Kameraden aus Palt sehr herzlich für die Einladung und die gute Zusammenarbeit.


Eingesetzte Kräfte:

6 Einsatzkräfte der Feuerwehr

1 Drehleiter
1 Tanklöschfahrzeug

FW Hauptwache

FF Mautern
FF Palt