Motorradbrand nach schwerem Sturz am Seiberer

von Florian Stierschneider (Text) & Manfred Wimmer, Martin Weixelbaum, Florian Schmelz (Fotos)Zuletzt am Montag, 28. März 2022 geändert.
Bislang 984x gelesen.

Von der Bezirksalarmzentrale Krems wurden die Feuerwehren Weißenkirchen, Joching und Wösendorf, zu einem Fahrzeugbrand auf die Seiberstraße mit Person im Fahrzeug alarmiert. Beim Eintreffen stellte sich die Lage aber anders da. Rasch konnte das erst eintreffende Rüstlöschfahrzeug Weißenkirchen den Brand des Motorrades und der Böschung mittels Schnellangriffseinrichtung unter Kontrolle bringen und ablöschen. Die Besatzung des Kommandofahrzeuges betreute den Motorradfahrer bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes und Notarztes. Nachdem der Verletzte transportfähig war, wurde er zu dem eingetroffenen ÖAMTC Notarzthubschrauber Christophorus 2 getragen und ins Universitätsklinikum St. Pölten geflogen.

 

(c)Weixelbaum Martin(c)Weixelbaum Martin(c)Weixelbaum Martin(c)Weixelbaum Martin(c)Weixelbaum Martin(c)Schmelz Florian(c)Schmelz Florian(c)Schmelz Florian(c)Schmelz Florian(c)Schmelz Florian(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer

 

Die anfahrenden Feuerwehrkräfte aus Joching und Wösendorf mussten nicht mehr eingesetzt werden und konnten storniert werden. Das Unfallwrack wurde mittels Kranes verbracht und auf Anweisung der Polizei gesichert abgestellt. Mittels Ölbindemittel wurden Betriebsmittel gebunden und die Straße gereinigt. Die Schäden an der Fahrbahn und Leitschiene wurde dem Straßenerhalter via Bezirksalarmzentrale gemeldet.

 

Siehe auch FF WeißenkirchenFacebookInstagram

 


Eingesetzte Kräfte:

2 Kleinlöschfahrzeuge
1 Kommandofahrzeug
1 Kranfahrzeug
1 Rüstlöschfahrzeug
1 Tanklöschfahrzeug

FF Joching
FF Weißenkirchen
FF Wösendorf

ÖAMTC NAH Christophorus
Polizei
Rotes Kreuz Krems
Straßenerhalter