Verkehrsunfall in der Kremser Innenstadt

von Manuel KitzlerZuletzt am Dienstag, 24. Mai 2022 geändert.
Bislang 960x gelesen.

Am 22. Mai ereignete sich ein Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen in der Kremser Innenstadt. Wie es zu dem Unfall kam, ist Gegenstand von polizeilichen Ermittlungen.

Kurz nach 16 Uhr wurde die diensthabende Schleife der Hauptwache vom Disponenten der Bezirksalarmzentrale Krems alarmiert. Nach wenigen Minuten konnte das erste Fahrzeug zum Einsatzort ausrücken. Kurz darauf folgte Voraus Krems. (siehe auch das Alarmierungsprotokoll)

Am Einsatzort angekommen wurden bereits die Fahrzeuginsassen der Fahrzeuge von der Rettung betreut. Auch die Polizei war schon vor Ort und kümmerte sich um die Unfallaufnahme. 

Nach dieser konnte mit der Bergung der Fahrzeuge begonnen werden. Dazu wurde zunächst der freistehende PKW auf einem Parkplatz daneben abgestellt. Da die anderen beiden PKWs ineinander verkeilt waren, wurden diese mittels Radroller auseinander gebracht.

Nachdem auch diese auf benachbarten Parkplätzen abgestellt waren, konnten die Einsatzkräfte mit dem Binden der ausgelaufenen Betriebsmittel beginnen.

(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer

Als auch dies abgeschlossen war, konnten alle eingesetzten Kräfte in die Zentrale abrücken. Die Verbringung der Fahrzeuge wurde von einem privaten Abschleppunternehmen durchgeführt. Zur Absicherung der Verkehrsteilnehmer wurde durch die Bezirksalarmzentrale Krems der Bauhof verständigt, welcher im Kreuzungsbereich Ölspurtafeln aufstellte.

Gegen 17:30 konnten alle Einsatzkräfte einrücken und die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.


Eingesetzte Kräfte:

7 Einsatzkräfte der Feuerwehr

1 Hilfeleistungsfahrzeug
1 Kleinrüstfahrzeug

FW Hauptwache

Polizei
Rotes Kreuz Krems
Straßenerhalter