Rasche Entwarnung nach VU auf der S5

von Manuel KitzlerZuletzt am Samstag, 28. Mai 2022 geändert.
Bislang 631x gelesen.

Autobahn-Menschenrettung war das Meldebild welches die Kremser Einsatzkräfte am Donnerstagvormittag auf ihren Pager lasen. Ein PKW-Lenker, welcher von Tulln kam, verlor kurz vor der Abfahrt Krems-Ost die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam von der Fahrbahn ab. Ein Ersthelfer rief unverzüglich Hilfe und setzte so die Rettungskette in Gang.

Durch den Rettungsnotruf wurde die Bezirksalarmzentrale Krems gegen halb 12 über den Unfall verständigt, welche unverzüglich die Hauptwache alarmierte (siehe auch das Alarmierungsprotokoll). Bereits kurze Zeit später rückten zwei Fahrzeuge Richtung Krems-Ost aus.

An der Unfallstelle angekommen, konnte rasch Entwarnung gegeben werden. Es war niemand eingeklemmt und auch niemand verletzt worden. Daher konnte die Rettung welche gleichzeitig mit der Feuerwehr am Einsatzort eingetroffen war, wieder zu ihrem Stützpunkt abrücken.

Zur Fahrzeugbergung wurde Last 4 Krems benötigt. Nach Absprache mit der Autobahnpolizei welche den Unfallhergang aufnahm, wurde der PKW mit Hilfe des Kranes von Last 4 auf das Bergeplateau verladen. Das Unfallwrack wurde anschließend zu einem gesicherten Abstellplatz gebracht. Da ein Wildzaun schwer beschädigt wurde, wurde die Straßenmeisterei Krems zugerufen, welche den Zaun reparierte.

(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer

Nach der Reinigung der Fahrbahn und aufsammeln der herumliegenden Teile, rückte die Mannschaft ab. Nach rund zwei Stunden konnten alle Einsatzkräfte die Einsatzbereitschaft wieder herstellen.

Während der Bergung war die S5 im Bereich Krems-Ost in Fahrtrichtung Krems total gesperrt und eine örtliche Umleitung von der Polizei eingerichtet worden.


Eingesetzte Kräfte:

10 Einsatzkräfte der Feuerwehr

1 Hilfeleistungsfahrzeug
1 Kleinrüstfahrzeug
1 Wechselladefahrzeug mit Kran

FW Hauptwache

Polizei
Rettung
Rotes Kreuz Krems
Straßenerhalter