Trafobrand in Kremser Einkaufszentrum

von Christoph GruberZuletzt am Freitag, 15. Juli 2022 geändert.
Bislang 1055x gelesen.

Am Nachmittag des 13. Juli 2022 wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr Krems mit der zuständigen Betriebsfeuerwehr zum einem automatischen Brandmeldealarm in ein Kremser Einkaufszentrum gerufen (siehe auch das Alarmierungsprotokoll). Der erwartete Routineeinsatz wandte sich noch auf der Anfahrt des ersten Löschfahrzeuges.

Bei der Erkundung stellten die Einsatzkräfte der Betriebsfeuerwehr fest, dass es sich um einen Brand in der Trafoanlage des Einkaufszentrums handelte. Sofort wurde mit einem Kohlenstoffdioxid Feuerlöscher die Brandbekämpfung gestartet. Ebenso wurde die Alarmstufe 2 ausgelöst, weshalb die Hauptwache mit Generalalarm sowie die Feuerwache Gneixendorf nachalarmiert wurden.

Mit dem Eintreffen der Kräfte der Feuerwehr Krems wurde eine Löschleitung vorbereitet und der Brandherd durch einen Atemschutztrupp kontrolliert. Die ersten Löschmaßnahmen waren wirkungsvoll und der Brand war gelöscht.

Nun galt es die massiv verrauchten Technikräume zu entrauchen. Mit mehreren Belüftungsgeräten wurde der Rauch aus dem Gebäude gedrückt und teilweise auch gesaugt. Zur Unterstützung wurde auch der Großlüfter der Betriebsfeuerwehr Metadynea angefordert, welcher aufgrund seiner Leistung für sehr große Hallen und Bereiche bestens geeignet ist.

Aufgrund der günstigen Lage des betroffenen Technikraumes konnte von einer Evakuierung der Kunden abgesehen werden.

Knapp zwei Stunden nach der Alarmierung konnte die Einsatzstelle an die Betriebsfeuerwehr übergeben werden und die Kräfte der Feuerwehr Krems einrücken.


Eingesetzte Kräfte:

30 Einsatzkräfte der Feuerwehr

1 Hilfeleistungsfahrzeug
1 Mannschaftstransportfahrzeug
2 Tanklöschfahrzeuge

FW Gneixendorf
FW Hauptwache

BTF Bühl Einkaufscenter Krems
BTF Metadynea Austria GmbH Krems

Polizei
Rotes Kreuz Krems