Technische Zugsübung der Feuerwache Krems-Egelsee

von Kurt EttenauerZuletzt am Donnerstag, 3. November 2022 geändert.
Bislang 436x gelesen.

Für die Einsatzmannschaft der Feuerwache Krems-Egelsee stand bei der technischen Zugsübung am 28. Oktober 2022 das Thema der Höhenrettung einer verunfallten Person auf der Tagesordnung.

Gemeinsam mit einem Kameraden der Hauptwache wurden zu Beginn die technischen Möglichkeiten mit der Drehleiter der Feuerwehr Krems wiederholt sowie mögliche Einsatzszenarien geschult. Hauptaugenmerk war hier die Personenrettung aus Höhen. Hierdurch können Personen schonend auch aus höheren Stockwerken oder von Dächern gerettet werden, anstelle durch enge Stiegenhäuser oder über Leitern. 

Im Anschluss wurden die Einsatzfahrzeuge besetzt und ein zuvor unbekanntes Übungsszenario unter Einsatzbedingungen abgearbeitet. Hier wurde eine verunfallte Person mit einer 70kg Übungspuppe auf einem Dachstuhl simuliert, welche es aufgrund von Rückenproblemen möglichst schonend vom Dach zu retten galt. 

Durch die Mannschaft konnte das Übungsszenario mit einem Hauptaugenmerk auf die Eigensicherheit erfolgreich abgearbeitet werden. 

Die Feuerwache Egelsee dankt dem Besitzer für das Zuverfügungstellen des Übungsobjektes sowie dem Kameraden der Hauptwache für die Schulung mit der Drehleiter Krems. 


Eingesetzte Kräfte:

11 Einsatzkräfte der Feuerwehr

1 Drehleiter
1 Kleinlöschfahrzeug
1 Mannschaftstransportfahrzeug

FW Egelsee
FW Hauptwache