Bagger in Stratzing verunfallt – Einsatz für Kran Krems

von Christoph GruberZuletzt am Montag, 15. Jänner 2024 geändert.
Bislang 1673x gelesen.

Ein Fauxpas passierte einem Baggerfahrer in den Weingärten in Stratzing. Beim Abladen von einem Tiefladeanhänger stürzte die Baumaschine ab und blieb seitlich liegen. Glücklicherweise unverletzt, alarmierte der Lenker am 15. Jänner kurz vor 10:00 Uhr vormittags die Kräfte der Feuerwehr Stratzing.

Kurz nach dem Alarm rückten die Stratzinger Einsatzkräfte mit zwei Fahrzeugen aus und fanden den 26 Tonnen Kettenbagger seitlich liegend auf der einspurigen Straße vor. Rasch stelle sich heraus, dass die vorhandenen Mittel für eine Bergung nicht ausreichen, weshalb das Kranfahrzeug der Feuerwehr Krems nachgefordert wurde.

Wenig später konnten das Kranfahrzeug und das Wechselladefahrzeug mit dem Zubehör für das Spezialgerät in die Nachbargemeinde ausrücken. Aufgrund der beengten Anfahrtsbedingungen musste bereits auf der Anfahrt die Allradlenkung des Kranfahrzeuges eingesetzt werden, um zum Einsatzort zu gelangen. Zudem wurden die letzten 500m retour geschoben um gleich richtig in Position zu stehen.

Nach Erkundung und Absprache mit dem anwesenden Mechaniker des Erdbauunternehmens wurde der Kran in Stellung gebracht und am Baggerarm Rundschlingen angeschlagen. Das Tanklöschfahrzeug der Feuerwehr Stratzing brachte seine Seilwinde an, um gemeinsam das Kettenfahrzeug aufzustellen.

Nachdem alle Geräte in Position waren, konnte mit dem Hub begonnen werden. Dabei wurde der  Bagger am Arm soweit angehoben, bis der Kipppunkt erreicht war. Da sich ein Baggerarm nicht arretieren lässt, musste nun der letzte Teil mit der Seilwinde gezogen werden und mit dem Kran wurde nur noch gegengesichert und der Bagger anschließend sanft auf beide Ketten abgesetzt.

Anschließend wurde von der Feuerwehr Stratzing ausgetretenes Hydrauliköl gebunden und die Fahrbahn gereinigt. Der weitere Transport des Baufahrzeuges wurde durch den Eigentümer selbst durchgeführt und die Kremser Einsatzkräfte konnten kurz nach 12:30 Uhr wieder einrücken.


Eingesetzte Kräfte:

1 Kranfahrzeug
1 Wechselladefahrzeug

FW Hauptwache

FF Stratzing