Betriebsmittelaustritt aus LKW

von Manuel KitzlerZuletzt am Samstag, 20. Jänner 2024 geändert.
Bislang 936x gelesen.

Am Freitag wurde die Hauptwache der Feuerwehr Krems gegen 12 Uhr zu einem Betriebsmittelaustritt im Bereich des Einkaufszentrum Mariandl gerufen. Ein LKW touchierte bei einem Wendemanöver den Randstein und riss sich dabei den Treibstofftank auf. Folgende Autofahrer machten den Lenker sofort auf das Missgeschick aufmerksam und versuchten den massiven Treibstoffaustritt zu begrenzen.

Seitens der Feuerwehr rückten sofort ein Hilfeleistungs- und ein Lastfahrzeug mit zusätzlichen Ölbindemittel aus.

Am Einsatzort wurden sofort Ölbindemittel als Damm vor Kanaleinläufe geschüttet und eine Auffangwanne unter dem Leck positioniert. Ebenso wurden Polizei und Straßenerhalter zum Einsatzort alarmiert. Anschließend wurde mit der Druckluftmembrandpumpe des Hilfeleistungsfahrzeuges der Treibstoff in einen Kanister umgepumpt und auch versucht das Leck abzudichten. 

Für weiteres Auffang- und Abdichtmaterial rückte zusätzlich noch Tank 3 aus. Knapp 700 m² Straßenfläche waren von dem Ölaustritt betroffen und wurden von der Feuerwehr gereinigt. Nach Übergabe des Einsatzortes an die Verantwortlichen der Gemeinde, konnten knapp eine Stunde nach dem Alarm die Einsatzkräfte abrücken. Die Nachbereitungs- und Reinigungsarbeiten nahmen anschließend noch weitere zwei Stunden Arbeit in Anspruch.

(c) Feuerwehr Krems(c) Feuerwehr Krems(c) Feuerwehr Krems(c) Feuerwehr Krems(c) Feuerwehr Krems(c) Feuerwehr Krems

Eingesetzte Kräfte:

11 Einsatzkräfte der Feuerwehr

1 Hilfeleistungsfahrzeug
1 Tanklöschfahrzeug
1 Versorgungsfahrzeug

FW Hauptwache

Gemeinde
Polizei