Vier Gruppen absolvieren Ausbildungsprüfung Atemschutz

von Tobias WalzerZuletzt am Montag, 12. Februar 2024 geändert.
Bislang 608x gelesen.

Am 10. Februar 2024 absolvierten zehn Mitglieder der Feuerwache Gneixendorf und drei Kameraden der Feuerwache Hauptwache die Ausbildungsprüfung Atemschutz in Gold, Silber und Bronze. Insgesamt vier Gruppen stellten sich hierbei dem wachsamen Augen des Prüfer-Teams.


Die Ausbildungsprüfung Atemschutz unterstützt die Ausbildung der Feuerwehrmitglieder und soll den reibungslosen Ablauf bei Brandeinsätzen (unter Verwendung von Atemschutz) festigen und verbessern. Ein besonderes Augenmerk liegt neben dem zeitlichen Aspekt vor allem auf der richtigen Ausführung und Teamwork.

Folgende 4 Stationen mussten dabei bewältigt werden:
1. Ausrüsten und Vorbereiten im Fahrzeug
2. Personensuche in einem verrauchten Raum
3. Löschangriff über eine Hindernisstrecke
4. Geräteversorgung sowie Beantwortung von fachspezifischen Fragen durch den Gruppen-Kdt.

Nach langer Übungszeit konnten alle Feuerwehrmänner die Ausbildungsprüfung erfolgreich und zufriedenstellend abschließen. Ein besonderes Dankeschön hierbei gebührt dem Prüferteam für die Abnahme der Ausbildungsprüfung.

Die Ausbildungsprüfung Atemschutz absolvierten:
In Bronze:
Martin Walzer, Jonas Reiter, Samuel Hofbauer, Julian Martin, Philipp Beran, Andreas Göbhart und Lorand Szechenyi-Eötvös 

In Silber:
Tobias Walzer, Franz Stummer und Bernhard Suppaner

In Gold:
Matthias Bauer, Florian Enne, Christoph Walzer und Stefan Sirsch

Im Anschluss überreichten Bezirksfeuerwehrkommandant-Stellvertreter Engelbert Mistelbauer, Abschnittsfeuerwehrkommandant-Stellvertreter Rudolf Posch, Hauptwache-Kommandant Mario Wimmer, sowie das Kommando der Feuerwehr Krems Gerhard Urschler, Andreas Herndler und Christian Schopper die Urkunden und Abzeichen an die glücklichen Teilnehmer.