Kleinbrand zur Abenddämmerung am Steiner Friedhof

von Manuel KitzlerZuletzt am Freitag, 16. Februar 2024 geändert.
Bislang 810x gelesen.

Kurz nach halb sieben abends meldete ein Besucher des Steiner Friedhofs über den Feuerwehrnotruf ein brennendes Grab. Der diensthabende Disponent alarmierte die Hausmannschaft der Hauptwache, die rasch ausrückte.

Vor Ort wies der Anrufer die Feuerwehr ein. Ausgestattet mit einer Kübelspritze eilten die Einsatzkräfte zum brennenden Grab. An der Ruhestätte angekommen, fanden sie einen brennenden Kranz vor. Die Feuerwehr löschte ihn ab und kontrollierte mittels Wärmebildkamera auf Glutnester. Nach weiteren Nachlöscharbeiten wurde die Kübelspritze aufgefüllt und am Fahrzeug verstaut.

(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer

Der Grund für den Brand dürfte eine umgefallene Grabkerze gewesen sein. Bei dem Brand wurde niemand verletzt.


Eingesetzte Kräfte:

6 Einsatzkräfte der Feuerwehr

1 Tanklöschfahrzeug

FW Hauptwache