Nächtliche Fahrzeugbergung auf der B218

von Tobias WalzerZuletzt am Freitag, 12. April 2024 geändert.
Bislang 1315x gelesen.

In den späten Abendstunden des 10. April 2024 wurde die Feuerwache Gneixendorf zur einer Fahrzeugbergung auf der B218 alarmiert. Aus unbekannter Ursache verlor ein PKW-Lenker die Kontrolle über sein Fahrzeug, touchierte in Folge die Leitplanke und kam schlussendlich im Straßengraben zum Stillstand.

Unmittelbar nach der Alarmierung rückten alle drei Fahrzeuge der Feuerwache Gneixendorf zum Unfallort aus. Am Einsatzort angekommen wurde umgehend die Unfallstelle großzügig abgesichert sowie die Lage erkundet. In weiterer Folge wurde Last 4 Krems zur schonenden Bergung des Unfallwagens angefordert. Mithilfe des Krans des Wechselladefahrzeuges konnte der PKW rasch und routiniert aus dem Straßengraben gehoben und am Bergeplateau von Last 4 abgestellt werden. Anschließend wurde das Fahrzeug auf einem sicheren Abstellplatz abgeladen.

(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer

Nach rund einer Stunde konnte der PKW aus seiner Notlage befreit werden und alle Einsatzkräfte wieder in die Feuerwachen einrücken, sowie die Einsatzbereitschaft wieder herstellen.


Eingesetzte Kräfte:

18 Einsatzkräfte der Feuerwehr

1 Hilfeleistungsfahrzeug
1 Kleinlöschfahrzeug
1 Mannschaftstransportfahrzeug
1 Wechselladefahrzeug mit Kran

FW Gneixendorf
FW Hauptwache

Polizei