PKW am Dach - Verkehrsunfall Richtung Egelsee

von Manuel KitzlerZuletzt am Dienstag, 21. Mai 2024 geändert.
Bislang 1040x gelesen.

Zu einer Bergung eines Unfallwagens alarmierte der Diensthabende in der Nacht auf Dienstag die Feuerwache Egelsee. Ein Fahrzeuglenker kam aus unbekannten Gründen von der Straße ab, prallte gegen eine Felswand, überschlug sich und blieb am Dach liegen. Laut Rettungsleitstelle war er nur leicht verletzt.

Vor Ort erwies sich die Lage jedoch anders: Ein Verletzter wurde bereits durch das Team des Rettungswagens und der Notärztin versorgt. Mit Verletzungen unbestimmten Grades fuhr die Rettung den Fahrer in Begleitung des Notarztes in das Universitätsklinikum Krems.

Während die Unfallaufnahme der Polizei erfolgte, rief der Einsatzleiter das Wechselladefahrzeug mit Kran der Hauptwache nach.

Nach Freigabe des Wracks und Rücksprache mit dem Team der Hauptwache wurde zunächst das Fahrzeug auf die Reifen gestellt, bevor es verladen werden konnte.

Da Tank Egelsee über keine Seilwinde verfügt, musste daher mit dem Greifzug gearbeitet werden.

Als das Unfallfahrzeug wieder auf den Rädern stand, hob man es mittels Kran auf das Bergeplateau.

Nachdem die Straße gesäubert und die Betriebsmittel gebunden waren, rückten alle Einsatzkräfte ab.

(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer

Last 4 Krems verbrachte das Fahrzeug zu einem gesicherten Abstellplatz, bevor auch dieses einrücken konnte.

Nach rund zwei Stunden waren alle eingerückt und einsatzbereit.


Eingesetzte Kräfte:

17 Einsatzkräfte der Feuerwehr

1 Kleinlöschfahrzeug
1 Mannschaftstransportfahrzeug
1 Tanklöschfahrzeug
1 Wechselladefahrzeug mit Kran

FW Egelsee
FW Hauptwache

Polizei
Rotes Kreuz Krems
Straßenerhalter